Festungstouren MV
Mecklenburg-Vorpommerns unbekannte Schätze interaktiv entdecken

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG

 

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Teilnehmer und
Festungstouren MV
Vertreten durch Tommy Jark
Adresse: Heinrich-Tessenow-Straße 5, 18146 Rostock
Tel: 015785922991
E-Mail-Adresse: info@festungstouren-mv.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE315100991, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

 

Vertragsgegenstand

Der Anbieter bietet private und Gruppenführungen (private und Gruppentouren) an historischen Festungsanlagen in Mecklenburg-Vorpommern an. Inhalte, Umfang, Ort und Termine für die regulären Gruppenführungen werden auf der Webseite (www.festungstouren-mv.de) bekannt gegeben.

Eine Anmeldung ist nur bei privaten Touren zwingend erforderlich. Inhalte, Umfang, Ort und Termine ergeben sich nach Maßgabe des zwischen dem Anbieter und den Teilnehmern geschlossenen Vertrages für eine solche private Führung.

 

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt bei regulären Gruppenführungen durch Bezahlung der Führung zu Beginn derselben zustande.  

Der Teilnehmer kann unter Nutzung individueller Korrespondenz (Brief, Telefon, E-Mail) eine Buchung von privaten Führungen vornehmen. Bei der Buchung per E-Mail wird dem Teilnehmer der Eingang der Buchung schnellstmöglich auf elektronischem Wege bestätigt. Hierbei bedarf die Annahmeerklärung keiner bestimmten Form, so dass auch mündliche oder telefonische Bestätigungen für den Teilnehmer und für den Anbieter rechtsverbindlich sind.

 

Vertragsdauer

Der Vertrag gilt jeweils für die Dauer der privaten bzw. Gruppentour.

 

Leistungsumfang

Der konkrete Leistungsumfang bei regulären Gruppenführungen bestimmt sich nach den im Tourenkalender angegebenen Zielen, insofern keine unvorhersehbaren Hindernisse auftreten (s. Vorbehalte).

Ein Anspruch auf eine Wartezeit für die regulären Gruppentouren besteht nicht. Eine Wartezeit von maximal 10 Minuten kann unter Zustimmung der anwesenden Teilnehmer eingeräumt werden.

Der konkrete Leistungsumfang bei privaten Touren bestimmt sich nach der vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Teilnehmer und dem Anbieter.

Der Anbieter ist verpflichtet, eine Wartezeit von 30 Minuten ab dem vereinbarten Zeitpunkt des Beginns der privaten Führungen einzuhalten. Nach Ablauf von 30 Minuten steht es ihm frei, weiter zu warten oder die Gruppe als nicht gekommen zu betrachten.

Bei verspätetem Eintreffen der zu führenden Teilnehmer einer privaten Tour muss zwischen diesen und dem Anbieter vereinbart werden, ob die Führung entsprechend verkürzt oder ob – falls der Anbieter nicht anderen Verpflichtungen nachkommen muss – die ursprünglich vereinbarte Dauer der Führung eingehalten werden soll. Dann berechnet sich das Honorar nach dem Zeitraum, der sich aus der Wartezeit und der tatsächlichen Dauer der Führung zusammensetzt. Bei einer vorzeitigen Beendigung der Führung auf Wunsch der Gruppe ist das komplette, vorher schriftlich vereinbarte Honorar fällig.

 

Vorbehalte

Der Anbieter behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen, sollten unvorhergesehene Hindernisse oder Erschwernisse (plötzliche Unwetter, Sturmschäden, die den Weg versperren etc.) auftreten. Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung/Nichtzugänglichkeit des versprochenen Ortes, diese nicht zu erbringen/diesen nicht zu besuchen.

Der Anbieter behält sich weiterhin vor, die im Tourenkalender (www.festungstouren-mv.de/Tourenkalender/) ausgewiesenen, verbindlichen Preise derart zu verändern, dass sie einer plötzlichen Veränderung der Tourensituation entsprechen (z.B. Reduzierung des Eintritts für die Stadtwalltour Stralsund, weil der normalerweise stattfindende Kirchenturmaufstieg kurzfristig nicht möglich ist). Eine plötzliche Änderung des Preises zu Ungunsten des Teilnehmers am Tag der Führung ist ausgeschlossen.

Der Anbieter behält sich vor, Teilnehmer als körperlich untauglich für die Führung einzustufen und davon auszuschließen, wenn deren Teilnahme an der Tour eine Gefährdung ihrer eigenen Gesundheit nach sich ziehen könnte.

 

Preise

Die Preisangaben unter https://festungstouren-mv.de/Start/Stadtwall/, https://festungstouren-mv.de/Start/Wandern/ und https://festungstouren-mv.de/Start/Bus-und-Boot/ dienen der Orientierung, sind aber nicht verbindlich, da einzelne Touren vom Regelpreis abweichen können. Die verbindlichen Preise sind im Tourenkalender (www.festungstouren-mv.de/Tourenkalender/) unter der jeweiligen Tour angegeben. Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

 

Zahlungsbedingungen

Der Teilnehmer hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Barzahlung bei regulären Gruppenführungen, Vorabüberweisung und Zahlungsdienstleister (PayPal) bei privaten Touren.

Das vereinbarte Entgelt für eine private Tour wird dem die Anmeldung durchführenden Teilnehmer seitens des Anbieters in Rechnung gestellt. Die Rechnungsstellung erfolgt, sofern keine abweichende Zahlungsvereinbarung getroffen wurde, nach Durchführung der Führung.

Der Rechnungsbetrag bei privaten Touren ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail oder postalisch verschickt wird, auf das dort angegebene Konto innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt zu überweisen.

Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

 

Vertragsgestaltung

Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen.

 

Widerrufsrecht

Das Verbrauchern grundsätzlich bei Fernabsatzverträgen als Kunden zustehende Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB bei angebotenen Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung nicht, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Somit hat der Teilnehmer aufgrund dieser vorbezeichneten Gesetzesnorm hinsichtlich der über die Internetseite des Anbieters durch ihn - ggf. auch per Telefon, Brief, Fax oder E-Mail – gebuchten Führungsleistungen und somit geschlossenen Fernabsatzverträgen kein Widerrufsrecht.

 

Haftungsausschluss

Der Anbieter haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Der Anbieter haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, wenn dadurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit entstanden ist oder eine Garantie oder Ansprüche aus Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Der Anbieter haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet der Anbieter jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden. Der Anbieter haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten.

 

Stornierungen

Der Anbieter räumt dem Teilnehmer einer privaten Führung ohne Vorliegen eines gesetzlichen Rücktritts- oder Kündigungsgrundes die Möglichkeit der Stornierung der gebuchten Führung nach Maßgabe folgender Regelung ein:

Bei einer Absage der privaten Tour durch den Teilnehmer gilt grundsätzlich eine Stornierungsgebühr von 20 €. Vom 5. – 1. Werktag vor Leistungsbeginn wird eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 50 % des vereinbarten Preises fällig.

Wird eine gebuchte private Tour nicht in Anspruch genommen, ohne dass mindestens ein Arbeitstag vor dem vereinbarten Termin vom Teilnehmer eine Stornierung erfolgte, wird ein Ausfallhonorar in Höhe von 100 % des vereinbarten Honorars berechnet.

Die Stornierung der gebuchten Führung muss schriftlich per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse erfolgen: info@festungstouren-mv.de. Alternativ kann das Kontaktformular auf der Webseite genutzt werden.

 

Rücktritt des Anbieters/Änderung der Route

Der Anbieter ist berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten, ungeachtet sonstiger Gründe insbesondere, wenn eine Führung aus nicht vom Anbieter zu vertretenden Umständen abgesagt werden muss.

Im Falle des Rücktritts von einer privaten Tour wird der Anbieter die Teilnehmer unverzüglich über die Nichtdurchführung der Führung informieren. Im Falle des Rücktritts von einer regulären Gruppentour ersetzt eine Absage den entsprechenden Tourtermin im Tourenkalender (https://festungstouren-mv.de/Tourenkalender/).

Schadensersatzansprüche stehen den Teilnehmern in den vorbezeichneten Fällen nicht zu.

Zur Abwehr von Gefahren, die sich aufgrund ungünstiger Witterungs- oder Wegebedingungen ergeben können, kann vom ursprünglichen Weg oder dem ursprünglichen Treffpunkt abgewichen werden. Eine Änderung wird im Tourenkalender schnellstmöglich bekannt gegeben bzw. den Teilnehmern (wenn möglich) telefonisch mitgeteilt. Ein Anspruch auf Wartezeit entsteht nicht (s. Wartezeit). Ein Erstattungsanspruch entsteht ebenso nicht.

 

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

 

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.